Drucken

Kurz notiert!

Lagerausstattung Blog
Aktuelle Inhalte als RSS-Feed anzeigen

Lagerausstattung Blog


In unserem neuen Lagerausstattung Blog "Kurz notiert!" berichten wir über viel Interessantes und Wissenswertes rund um unser Fachgebiet der Lagerausstattung. Erfahren sie mehr über Themen, die uns beschäftigen und profitieren Sie von unserem Fachwissen, was wir an dieser Stelle gerne mit Ihnen teilen.



Veröffentlicht am von

Trennwandsystem mit vielen Funktionen

Gesamten Beitrag lesen: Trennwandsystem mit vielen Funktionen

Trennwände sind aus der Lagertechnik nicht mehr wegzudenken. Nicht nur wenn es um die Sicherheit Ihres Personals geht sondern auch, wenn Waren oder Arbeitsbereiche geschützt oder abgetrennt werden sollen, zeigt unser Trennwandsystem was es kann. So werden Waren z.B. vor Diebstahl oder Beschädigungen gesichert. Ebenso lassen sich auch Lagerbereiche und Arbeitsplätze, dank des modularen Baukastensystems, schnell und einfach abgrenzen. Die Industrietrennwände ermöglichen die Schaffung eines geschützten Raumes innerhalb Ihrer Lagerhalle.

Multifunktional, flexibel und sicher durch Baukastensystem

Da jeder Lagerbereich und jede Lagersituation unterschiedlich ist und sich auch im Laufe der Zeit verändern kann sind unsere Industrietrennwände im flexiblen Baukastensystem konzipiert. So können wir absolut individuell gestalten und die Trennwände jeder Art von Raum anpassen. Die Industrietrennwände können modular erweitert werden und sind einfach und schnell zu montieren, ohne dass Ihre Umgebung verändert werden muss. Zahlreiches Zubehör und unterschiedliche Ausstattungen der Wandelemente sorgen für verschiedene Kombinationsmöglichkeiten. Plattenarten wie Gitterelemente, Stahlblech oder transparentes Polykarbonat lassen sich beliebig kombinieren. Einzigartiges Befestigungssystem verhindert den Ausbau der Elemente von außen.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Hängetaschenregale optimieren Kommissionierarbeit

Gesamten Beitrag lesen: Hängetaschenregale optimieren Kommissionierarbeit

Unserer textilen Hängeregale sind in erster Linie dafür entwickelt worden, die Lagerfläche für Kleinteile oder Stückgut in Palettenregalen zu vergrößern. In der untersten Ebene von Palettenregalen erhöht sich die Lagerkapazität, dank unserer flexiblen Hängetaschenregale, enorm. Durch die Konstruktion mit verschiebbaren, hängenden Lagertaschen in Säulenform wird auch der bislang schwer zu erreichende Raum in der Regaltiefe vollständig ausgenutzt. Damit wird ein bequemes, ergonomisches Arbeiten unterstützt.

Textiles Hängeregal als flexibles Kleinteilelager innerhalb von Palettenregalen.

Die Hängetaschenregale werden aus verstärktem PVC, was auch für LKW-Planen verwendet wird, gefertigt. Bei der Fertigung der Säulen und Taschen wird nach Kundenwunsch gearbeitet, sodass das Endergebnis perfekt den Abmessungen der Produkte entspricht. Für die Taschen stehen verschiedene Ausführungen zur Verfügung, die individuell gewählt werden können. Der Boden jeder Tasche ist mit einem Winkel von 5 Grad angebracht, damit die Produkte nicht herausfallen. Das Aufhängeprinzip ähnelt einem begehbaren Schrank, wobei die vordersten und eventuell die mittleren Reihen ganz einfach seitlich verschoben werden können. Die hinterste Reihe muss nicht verschoben werden und nimmt die gesamte Breite des Regalfachs in Anspruch. Das maximale Lagergewicht pro Säule beträgt 100 kg.

Die Schienen und Rollen sind Standardkomponenten und die Länge der Schiene ist von der Traversenlänge abhängig. Die Hängekonstruktion wird für die Regalmarke nach Maß produziert, um eine an den Traversen optimale Anpassung zu garantieren. Das einzige, was man pro Regalfach noch zusätzlich benötigt, ist ein Set Extra-Traversen zum Aufhängen der Säulen des Hängeregales.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Palettenauszüge, die Innovation im Palettenlager.

Gesamten Beitrag lesen: Palettenauszüge, die Innovation im Palettenlager.

Die Entnahme von Waren aus den unteren Regalfächern oder auch von Paletten auf Traversen beinhaltet viele Herausforderungen. So ist es nicht nur schwierig sich einen Überblick über die Waren auf der Palette zu verschaffen, sondern auch fast Unmöglich an die hinteren Waren auf der Palette herran zu kommen. Dies gelingt oft nur durch den zeitaufwendigen Einsatz von Hubfahrzeugen oder ein Hineinkriechen der Mitarbeiter in die Regale. Ergonomisches, effektives und sicheres Arbeiten ist so nicht möglich!

Die innovative Lösung: NET-RACK® Palettenauszug

Ein Palettenauszug ist mit einer Schublade vergleichbar, die auf den Traversen des Palettenregals oder auf dem Boden montiert ist. Damit kann eine mit Waren beladene Palette im Fach eingelagert und wieder herausgezogen werden. Das erlaubt dem Mitarbeiter die unbeschwerte Entnahme und dreiseitigen Zugriff auf die auf der Palette befindlichen Waren – ergonomisch und bei aufrechter Arbeitshaltung. Palettenauszüge können bis auf die dritte Regalebene montiert werden. Wenn die Auszugsvorrichtung herausgezogen ist, hat der Mitarbeiter komfortablen Zugriff auf den Paletteninhalt von drei Seiten. Die Arbeitshaltung verbleibt bequem, und ein Hineinreichen in das Regalfach, um die Waren entnehmen zu können, ist nicht mehr notwendig.

Palettenauszüge passen in fast jedes Palettenregal

Die Palettenauszüge können in wenigen Minuten und in fast allen Modelle von Palettenregalen montiert werden. Mit dem Palettenauszug Traversen-Modell kann eine Palette mit bis zu 600 kg bzw. 1.000 kg unbeschwert bedient und aus dem Palettenregal herausgezogen werden. Mit dem Palettenauszug Boden-Modell können Paletten bis zu 1.000 kg bewegt werden. Unmittelbar nach der Montage der Palettenauszüge können Waren zeitsparend eingelagert und zur Entnahme bereitgestellt werden. Einfach die Palette auf die Auszugsvorrichtung stellen und die Waren entnehmen. Kompletter Zugriff auf alle Waren auf der Palette.

Höhere Sicherheit und Produktivität bei der Palettenlagerung

Der Einsatz von Palettenhebern, Gabelstablern und anderen Bedienungseinrichtungen im Palettenlager wird minimiert. Das mindert die aus der Benutzung von Hebezeugen resultierenden Risiken und Schäden an Palettenregalen, Paletten und Waren. Gleichzeitig entstehen weniger Engpässe und Wartezeiten. Damit ergibt sich ein kontinuierlicher Warendurchfluss und größere Effektivität bei der Palettenlagerung.

Optimierung der Lagerkapazität im Palettenlager

Mit einem Palettenauszug wird weniger Platz bei der Palettenlagerung benötigt, und die Regalkapazität kann maximal ausgenutzt werden. Die Auszugsvorrichtung reduziert den ungenutzten Platz, der sonst zwischen den Regalfächern/Traversen entstehen würde und nutzt stattdessen die ganze Lagerkapazität der Palettenregale im Warenlager. Es wird bis zu 30% weniger Lagerfläche benötigt.

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Regalinspektion: Wer? – Warum? – Was?

Gesamten Beitrag lesen: Regalinspektion: Wer? – Warum? – Was?

Wie alle Arbeitsmittel unterliegen auch Lagerausstattungen und Lagergeräte der Verantwortung des Arbeitgebers. Sie sind durch zahlreiche Ein- und Auslagerungsvorgänge besonderen Belastungen ausgesetzt und so können leicht Beschädigungen an den Lagereinrichtungen entstehen. Um das Risiko, dass Menschen zu Schaden kommen, so gering wie möglich zu halten, ist eine regelmäßige Kontrolle der Lagerausstattung gesetzlich vorgeschrieben. Diese Maßnahmen dienen jedoch nicht nur dem Schutz der Mitarbeiter, sie gewährleisten auch eine möglichst uneingeschränkte und effektive Lagernutzung.

Regalinspektionen werden in folgenden Vorschriften und Normen geregelt:

Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV)
„§ 1 Anwendungsbereich und Zielsetzung: (1) Diese Verordnung gilt für die Verwendung von Arbeitsmitteln. Ziel dieser Verordnung ist es, die Sicherheit
und den Schutz der Gesundheit von Beschäftigten bei der Verwendung von Arbeitsmitteln zu gewährleisten.
(...)“
„§ 10 Instandhaltung und Änderung von Arbeitsmitteln: (1) Der Arbeitgeber hat Instandhaltungsmaßnahmen zu treffen, damit die Arbeitsmittel während der gesamten Verwendungsdauer den für sie geltenden Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen entsprechen und in einem sicheren Zustand erhalten werden. Dabei sind die Angaben des Herstellers zu berücksichtigen. Notwendige Instandhaltungsmaßnahmen nach Satz 1 sind unverzüglich durchzuführen und die dabei erforderlichen Schutzmaßnahmen zu treffen.(...)“

DGUV Regel 108-007 (alt: BGR 234)
„1 Anwendungsbereich / 1.1 Diese BG-Regel findet Anwendung auf Lagereinrichtungen und -geräte.(...)“
„3 Allgemeine Anforderungen / Lagereinrichtungen und -geräte müssen nach dieser BG-Regel und im Übrigen den allgemein anerkannten Regeln der Technik entsprechend beschaffen sein sowie betrieben und geprüft werden.(...)“
„4 Bau und Ausrüstung / 4.1 Gemeinsame Bestimmungen / 4.1.1 Ausführung / Lagereinrichtungen und -geräte müssen so beschaffen und aufgestellt sein, dass sie bei bestimmungsgemäßer Verwendung die Last des Lagergutes sicher aufnehmen können.(...)“

 Auf den Seiten der DGUV kann das Dokument kostenlos runtergeladen werden: http://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/bgr234.pdf

DIN EN 15635
„(...)Alle Regale sind systematisch und regelmäßig zu inspizieren, wobei dies üblicherweise von der Regal-Aufstellfläche aus durchgeführt wird. Im unteren Bereich der Regale ist mit den meisten Beschädigungen zu rechnen.(...)

Welche Regalinspektionen gibt es?

Die Norm unterscheidet zwischen(...)
„Regelmäßige Prüfung durch eine befähigte Person“ entspricht der Experteninspektion durch eine fachkundige Person.
„Interne Prüfung durch eine befähigte Person“ entspricht den Inspektionen oder Sichtkontrollen, die in kürzeren Zeitabständen durchzuführen sind.(...)“

Auf den Seiten der DGUV kann das Dokument kostenlos runtergeladen werden: http://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/i-5166.pdf

Weitere relevante Normen:
DIN EN 15095
DIN EN 15512
DIN EN 15620
DIN EN 15629
TRBS 1203

Auf den Seiten der DGUV kann das Dokument kostenlos runtergeladen werden:
http://www.dguv.de/fbhl/sachgebiete/foerdern-lagern-logistik/lagereinrichtungen-und-geraete/publikationen

Wer darf die Regalinspektion durchführen?

Laut DIN EN 15635: die geforderte, regelmäßigen Regalinspektionen sind durch fachkundige, befähigte Personen durchzuführen
Laut TRBS 1203: fachkundige, befähigte Personen müssen über entsprechende Fachkenntnisse verfügen (abgeschlossene Berufsausbildung, Berufserfahrung, zeitnahe berufliche Tätigkeit im Bereich des Lagerwesens sowie eine angemessene Weiterbildung)

Grundsätzlich ist der Arbeitgeber für die regelmäßige, sachgerechte Prüfung der betrieblichen Arbeitsmitteln und damit auch den Regalanlagen zuständig. Er kann diese Aufgabe allerdings auf andere befähigte Personen übertragen, welche dann Arbeitgeberpflichten übernehmen.

Unsere Mitarbeiter haben die Weiterbildung „Regalinspekteur als befähigte Person - Jährliche Experteninspektion“ der DEKRA Akademie und sind entsprechend fachkundige, befähigte Personen um Regalinspektionen durchführen zu dürfen. Bei Bedarf nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.

Warum werden regelmäßig Regalinspektionen durchgeführen?

Die regelmäßige Experteninspektion, als auch die wöchtentlichen Sichtkontrollen vom Sicherheitsbeauftragten, sollen die Sicherheit der Arbeitsmittel gewährleisten. Hierzu können Korrekturvorschläge gemacht werden um Schäden zu beheben oder etwaige Schäden vorzubeugen oder zu begrenzen und somit die Voraussetzungen für einen sicheren Betrieb herzustellen. Grundsätzlich müssen alle Kontrollen neutral durchgeführt und ausreichend dokumentiert werden.

Welche Lagereinrichtungen sind prüfpflichtig?

Nachfolgend eine Liste der wesentlichen, prüfpflichtigen Lagereinrichtungen:

  • Fachbodenregale
  • Palettenregale
  • Kragarmregale
  • Einfahrregale, Durchfahrregale
  • Durchlaufregale
  • Spezialregale
  • Mehrgeschosseinrichtungen
  • Lagerbühnen

(Quelle: DEKRA Akademie GmbH, Handbuch: „Weiterbildung zum Regalinspekteur als befähigte Person - Jährliche Experteninspektion“)

Was bietet NET-RACK im Bereich Regalinspektion an?

Detaillierte Informationen finden Sie hier: NET-RACK-SHOP / Service / Regalinspektion

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Autoreifen lagern - aber richtig!

Gesamten Beitrag lesen: Autoreifen lagern - aber richtig!

Egal zu welcher Jahreszeit, wenn nicht gerade Ganzjahresreifen verwendet werden, dann steht man regelmäßig vor einem ungenutzten Satz Autoreifen. Und damit stellt sich die Frage:

Wie werden Reifen richtig gelagert?

Allgemein gilt:
• jeden Reifen vor dem Abnehmen markieren (z.B. mit Wachskreide)
• bei jedem Wechsel die Reifen achsweise austauschen (vorn-rechts nach hinten-rechts und vorn-links nach hinten-links)
• vor der Lagerung den Reifendruck erhöhen (ca. 1/2 Bar über Herstellerangaben)
• Reifen und Felgen auf Beschädigungen prüfen
• Profiltiefe prüfen (ADAC-Empfehlung: mind. 3 mm für Sommerreifen, mind. 4 mm für Winterreifen)
• Reifen mit der höchsten Profiltiefe auf die Hinterachse montieren
• Lagerort sollte sauber, kühl, trocken und dunkel sein

Lagerung von Reifen ohne Felgen:

• stehende Lagerung auf trockenem, sauberem Boden
• regelmäßig etwas drehen um Druckstellen zu vermeiden
• alternativ eignen sich Reifenregale mit speziell geformten Reifentraversen

Lagerung von Reifen mit Felgen:

• liegende Lagerung auf trockenem, sauberem Boden
• aufeinander gestapelt oder z.B. auf Felgenbaum
• alternativ eignen sich Reifenregale mit speziell geformten Reifentraversen

Gesamten Beitrag lesen
Veröffentlicht am von

Portrait „NET-RACK Lager- und Fördertechnik GmbH“

Gesamten Beitrag lesen: Portrait „NET-RACK Lager- und Fördertechnik GmbH“

Auszug aus dem Artikel, erschienen im Meller Stadtjournal 02/03-2016:

„Die Firma NET-RACK® Lager- und Fördertechnik GmbH wurde 1994 von Arend H. Buter und seinem Sohn Marc Buter gegründet. Am Anfang stand die Planung und der Vertrieb von Lagerbühnen mit kaltgewalzten Profilen. Bereits nach kurzer Zeit stellte sich heraus, dass Ergänzungen wie Hallenbüros, Regalsysteme, Lastenheber sowie Rollen- und Röllchenbahnen sinnvolle Artikel waren, um »Alles in einer Hand« anbieten zu können. (...) Nach dem Motto „Sie haben den Raum - wir die Möglichkeiten“ liefert NET-RACK Lagerbühnen, Stahlbaubühnen, Systembühnen, Regalsysteme und komplette Betriebseinrichtungen. (...)

Zum Kundenkreis gehören heute u.a. Logistikfirmen, Arzneimittelhersteller und größere Bauunternehmen in ganz Deutschland sowie im europäischen Ausland (...). Etwas überrascht war man bei NET-RACK dann aber doch, als von einem Interessenten aus Moskau eine Anfrage über 3.000 m² Lagerbühne kam. Ein Besuch in Melle überzeugte den Interessenten und der Auftrag wurde umgehend erteilt. (...) Eine weitere Herausforderung war der Auftrag für die gesamte manuelle Lagertechnik eines neuen Firmengebäudes in Melle. Dafür wurden u.a. Fachbodenregalanlagen, Lastenheber, Kragarmregale, Treppenaufgänge und Hallenbüros geliefert. (...)

Aber nicht nur Großunternehmen sind bei NET-RACK an der richtigen Adresse. Seit mittlerweile über 10 Jahren bietet man im eigenen Internet-Shop mehr als 1.000 Artikel für den Kleinbedarf an. (...)

Gesamten Beitrag lesen